Durch die kontinuierliche und gute Zusammenarbeit über mehrere Jahre und einen längeren Zeitraum hinweg, konnten mehrere verlässliche Kooperationspartner gefunden werden. Zwischen der Schule und den Kooperationspartnern bestehen intensive Kontakte, die den Schülerinnen und Schülern der Schule zugutekommen

Zu den Kooperationspartnern zählen

  • Die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main

In Zusammenarbeit mit der HWK fanden bereits Projekte in der Schule im Bereich Holztechnik statt, das Bildungs- und Technologiezentrum in Weiterstadt wurde besichtigt bzw. Praktikumswochen im Bereich der Arbeitserprobung wurden dort durchgeführt. Fortbildungsangebote der HWK werden vom Kollegium der Schule genutzt.

  • Die Industrie und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar

Die IHK unterstützt die Inklusive Zukunftswerkstatt, die auf dem Schulcampus Dieburg angesiedelt ist. Fortbildungsangebote der IHK werden vom Kollegium der Schule genutzt

  • Die Berufspaten der Diakonie Vorderer Odenwald

In Kooperation mit der Diakonie Vorderer  Odenwald wurden Schülerinnen und Schüler aus den Vorabgangs- bzw. Abgangsklassen durch Berufspaten der Diakonie Vorderer Odenwald beim Übergang in die Landrat-Gruber-Schule in Dieburg unterstützt und begleitet. Die Patenschaft beginnt in der Anne-Frank-Schule und wird in der Landrat-Gruber-Schule fortgeführt.

  • Die Kinder- und Jugendförderung des Landkreises Darmstadt-Dieburg

Regelmäßig nehmen Schülerinnen und Schüler der Schule am Berufsparcour der Ki-Ju-Förderung teil, Kolleginnen und Kollegen der Schule werden im Kompetenzfeststellungsverfahren hamet fortgebildet, Seminare mit Schülerinnen und Schülern (bspw. „dress for job“) werden an die Schule geholt und durchgeführt.