13.07.2021

Anne-Frank-Schule beteiligt sich an der Aktion "Sauberhafter Schulweg"

Am Dienstag, 13.07., beteiligten sich zwei Klassen der Dieburger Anne-Frank-Schule an dem landesweiten Aktionstag des Hessischen Kultusministeriums. Bereits zum 21. Mal fand der hessenweite Aktionstag im Rahmen der Umweltkampagne „Sauberhaftes Hessen“ statt.

Wie immer beteiligten sich auch die Schüler der Grundstufe der AFS an dieser Aktion. Mit Greifzangen, Handschuhen und Müllsäcken war man gut ausgestattet und konnte schließlich allerhand achtlos weggeworfenen Müll rund um das Schulgelände "Auf der Leer" und der näheren Umgebung einsammeln.

Liebe Eltern,

entgegen der ursprünglichen Hoffnung, dass die Inzidenz auch über das Wochenende hinaus unter einem Wert von 50 bleibt, ist der Wert zum heutigen Samstag leider leicht gestiegen.

Die bedeutet für den Unterricht nach Pfingsten, dass die Klassen BO1 und BO2 im Plan der B-Woche anwesend sind.

Bleiben Sie gesund! 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

auf Grundlage des aktuellen Infektionsgeschehens hat das Hessische Kultusministerium verfügt, dass der Unterricht ab dem 19. April 2021 so fortgeführt wird, wie vor den Ferien. Die Klassenlehrkräfte haben Sie darüber informiert, was dies im Einzelnen für Ihr Kind bedeutet.

Um mehr Sicherheit im Schulalltag zu gewährleisten müssen nach den Osterferien alle Schülerinnen und Schüler sowie das in der Schule tätige Personal ein negatives Testergebnis durch einen Corona-Test vorweisen. Dieser darf nicht älter als 72 Stunden sein.

Aus dem Elternschreiben des HKM geht hervor, dass Sie selbst entscheiden können, ob Ihr Kind in der Schule einen Selbsttest macht, oder einen sogenannten Bürgertest an einer Teststelle außerhalb der Schule. Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht als Nachweis nicht aus.

Wenn Ihr Kind den Nachweis durch die Teilnahme an der Selbsttestung in der Schule erbringen soll, müssen Sie eine unterschriebene Einwilligungserklärung in der Schule vorlegen.

Ohne die Einwilligungserklärung sowie den negativen Test kann Ihr Kind nicht an der Schule bleiben und muss abgeholt werden. Ihr Kind wird dann ausschließlich im Distanzunterricht beschult.

Die Selbsttests werden im jeweiligen Klassenraum Ihres Kindes von ihm/von ihr selbst durchgeführt. Die Durchführung wird durch die Klassenlehrkräfte angeleitet. Sollte Ihr Kind positiv getestet werden, dann rufen wir Sie an. Ihr Kind muss dann umgehend abgeholt werden und Sie müssen dann einen PCR-Test machen lassen. Wir geben Ihre Kontaktdaten dann an das Gesundheitsamt weiter. Das Vorgehen können Sie diesem Schaubild entnehmen.

  Zur Vorbereitung des Selbsttests können Sie mit Ihren Kindern die folgenden Videos ansehen:

https://www.roche.de/diagnostik-produkte/produktkatalog/tests-parameter/sars-cov-2-rapid-antigen-test-schulen/ 
https://www.hamburg.de/bsb/14961744/torben-erklaert-den-coronatest/
https://www.youtube.com/watch?v=A0EqaSBurX0&t=47s

Aufgrund der Dynamik des Infektionsgeschehens kann es zu weiteren organisatorischen Anpassungen des Schulbetriebs kommen. Hierzu halten wir Sie auf dem Laufenden. Aktuelle Informationen können Sie jederzeit auf der Seite des Hessischen Kultusministeriums nachlesen(www.kultusministerium.hessen.de).

Bitte bleiben Sie gesund!

Liebe Eltern,

Die 7-Tage-Inzidenz ist hessenweit in den vergangenen zwei Wochen kontinuierlich gesunken und in mehreren Landkreisen und kreisfreien Städten in Hessen liegt sie mittlerweile bereits unter 100. Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung beschlossen, dass Schulen in Landkreisen und kreisfreien Städten, die am oder ab dem 17. Mai 2021 nicht mehr unter die so genannte Bundesnotbremse fallen, weitere Öffnungsschritte gehen können. Die Hessische Landesregierung hat einen Zwei-Stufenplan entwickelt.

Konkret sieht der Zwei-Stufen-Plan Folgendes vor:

Stufe 1 (Inzidenz unter 100)

die Hessische Landesregierung hat verfügt, dass in kreisfreien Städten, die fünf Werktage in Folge eine Inzidenz von weniger als 100 aufweisen, die Klassen 1 – 6 wieder in den eingeschränkten Regelbetrieb zurückkehren. Dies gilt für Dieburg und somit für die Anne-Frank-Schule. Konkret bedeutet das, dass die Schülerinnen und Schüler der Klassen G1 - M2 ab dem 17. Mai 2021 wieder in den täglichen Präsenzunterricht kommen. Die Klassen BO1-BO3 bleiben zunächst weiter im Wechselunterricht. Die Abschlussklasse BO3 bleibt im Präsenzunterricht. Es besteht weiterhin eine Testpflicht für Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler.

Stufe 2 (weitere 14 Tage unter 100 bzw. Inzidenz an fünf Tagen unter 50)

Die 2. Stufe greift in Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die Inzidenz nach Stufe 1 an weiteren aufeinanderfolgenden 14 Kalendertagen unter 100 liegt oder sobald die Inzidenz den Schwellenwert von 50 an fünf aufeinanderfolgenden Kalendertagen unterschreitet.

Es gelten dann ab dem nächsten Tag die folgenden Regelungen:

Auch die Jahrgangsstufen ab Jahrgangsstufe 7 kehren in den täglichen Präsenzunterricht (eingeschränkter Regelbetrieb) zurück. Das heißt, alle Jahrgangsstufen von 1 bis 13 befinden sich wieder im Präsenzunterricht.

Hierzu werden wir Sie rechtzeitig informieren

Den entsprechenden Elternbrief des Kultusministers können Sie hier lesen.

Bleiben Sie gesund!

 

 

Laut Hessischen Kultusministerium wird ab Montag, der 22.02.2021 der Schulbetrieb wieder aufgenommen.

aufgrund der aktuellen Pandemiesituation erfolgt die Wiederaufnahme zunächst im Rahmen des Wechselunterrichts.

Dies gilt auch für die Klassen an unserer Schule, mit Ausnahme der Abschlussklasse BO3, die weiterhin täglich im Präsenzunterricht beschult wird. 

Wechselunterricht an der Anne-Frank-Schule bedeutet, dass alle Klassen (außer der Abschlussklasse) jeweils in zwei Gruppen aufgeteilt werden (A- und B-Gruppen), sodass jedes Kind an zwei Tagen in der Woche unterrichtet werden. Ein dritter Schultag findet im wöchentlichen Wechsel für die A- bzw. B-Gruppe statt. 

Die genaue Gruppen- und Zeiteinteilung wird Ihnen durch die Klassenlehrkraft mitgeteilt.

Wie Sie dem Ministerschreiben entnehmen können, wird bei dringendem Betreuungsbedarf eine Notbetreuung angeboten. Sollten Sie auf die Möglichkeit der Notbetreuung zugreifen müssen, füllen Sie bitte das Formular aus und melden uns Ihren Bedarf.

Wir freuen uns auf Ihre Kinder, bedanken uns für die bisherige gute Zusammenarbeitund für das entgegengebrachte Vertrauen.

Sofern Sie Fragen haben, stehen wir dafür gerne zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen

Ingrid Spiehl

Schulleiterin