Am Mittwoch den 31.Oktober besuchten die beiden Abgangsklassen BO4a und BO4b sowie die Vorabgangsklasse BO3 das Berufsbildungswerk Südhessen in Karben (BBW).

BBW1

Das BBW ist eine überregionale Einrichtung und bietet Berufsorientierung, Berufs­vorbereitung und Ausbildung in mehr als 30 Berufen sowie betreutes Wohnen und Hilfen zur Erziehung. Außerdem begleitet es die Absolvent/-innen beim Übergang in den Arbeitsmarkt.

Wir wurden in drei Gruppen von Auszubildenden des BBW über das Gelände geführt und hatten reichlich Gelegenheit in einer Vielzahl von Werkstätten unsere Fragen an die dortigen Auszubildenden zu richten.

BBW4

 

Im Anschluss an ein reichhaltiges Mit­tagessen war auch noch Gelegenheit, sich in jeder der zuvor besuchten Werkstätten an einem Werkstück praktisch zu erproben und die eigenen Talente auszuloten.

Ganz besonders detailliert wurden wir dann über die Gegebenheiten des BBW von unseren ehemaligen Mitschülern unterrichtet, mit denen es in Karben ebenfalls ein kleines Treffen gab.

 

Teilnahme am 4. Internationalen Spielefest

Kreisweite interkulturelle Woche

Im Rahmen der kreisweiten interkulturellen Wochen fand am Donnerstag, 27.09.2018, im Fechenbachpark in Dieburg das 4. Internationale Spielefest statt.

Ausgerichtet wurde das Spielefest wieder von der Jugendförderung Dieburg in Kooperation mit dem Arbeitskreis Asyl und einigen Dieburger Schulen und Vereinen.

Die Veranstaltung diente der interkulturellen Zusammenführung und sollte Kindern und Eltern verschiedenster Herkunft die Möglichkeit geben, sich kennenzulernen und Kontakte anzubahnen.

Auch die Anne-Frank-Schule leistete wieder ihren Beitrag zur interkulturellen Zusammenführung und war mit einer Spielstation an dieser Aktion beteiligt.

Bei besten Wetterbedingungen nutzen schließlich zahlreiche Kinder die Gelegenheit und vergnügten sich u.a. an der AFS-Station, an der mit dem „Fröbelturm“ ein Gruppenspiel angeboten wurde, bei dem vor allem das gemeinschaftliche Spielen und Handeln im Vordergrund stand.

Intern Spielefest 2018

 

Anne-Frank-Schule beteiligt sich an der Aktion "Sauberhafter Schulweg"     

Am Dienstag den 19.06.2018, beteiligten sich drei Grundstufenklassen der Dieburger Anne-Frank-Schule an dem landesweiten Aktionstag des Hessischen Kultusministeriums. Bereits zum 19. Mal fand der hessenweite Aktionstag im Rahmen der Umweltkampagne Sauberhaftes Hessen statt.

Wie in den Jahren zuvor, beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler der Grundstufe der Anne-Frank-Schule an dieser Aktion und sammelten- mit Greifzeangen, Handschuhen und Müllsäcken ausgestattet- achtlos weggeworfenen Müll rund um das Schulgelände "Auf der Leer" und der näheren Umgebung.

"Ich hätte nicht gedacht, dass so viel Müll zusammenkommt." und "Krass, wie viel Müll die Leute einfach so wegwerfen." waren u.a. die Kommentare der erstaunten Schülerinnen und Schüler. Diese hoffen nun, dass ihre Mühen noch einmal gesondert belohnt werden, schließlich verlost das Hessische Umweltministerium unter allen teilnehmenden Schulen 25 mal 200 €. Sollten die Anne-Frank-Schülerinnen und Schüler unter den glücklichen Gewinnern sein, wird das Geld in neue Pausenspielgeräte investiert und somit direkt den fleißigen Helferinnen und Helfern zugutekommen.

Sauberhafter Schulweg2018

Schulfest1Das neue Schuljahr haben wir in diesem Jahr mit einem Schulfest begonnen. Die Gäste wurden von den Schülerinnen und Schülern begrüßt.

Diese hatten sich in der Schülervertretung überlegt, dass sich die Besucherinnen und Besucher mit ihren Unterschriften auf einer Leinwand verewigen.

Feiergründe gab es genug. So konnten wir das neue Klettergerüst auf dem Pausenhof einweihen, was insbesondere unsere jüngeren Schülerinnen und Schüler freut.Klettergerst

 

Anne Frank PortrtsStationen aus dem Leben der Namensgeberin unserer Schule, Anne-Frank, hängen nun für alle sichtbar in großen Porträts im Schulhofbereich. Chiara und Lina stellten die Stationen der gesamten Schulgemeinde vor.

Obwohl das Schuljahr erst wenige Tage alt war, erklärte sich die Klasse BO2 schon bereit, einen Beitrag für das Fest beizusteuern und führte den „Cup-Song“ auf. Nach Aufforderung Cupsongaller Zuhörerinnen und Zuhörer erfolgte auch noch eine Zugabe.

Nach diesen offiziellen Programmpunkten war genügend Zeit und Gelegenheit für gemütliches Beisammensein und die verschiedenen Angebote. So bot der Zirkus Hallöchen Groß und Klein die Möglichkeit sich in Jonglage und einem Balancier-Parcours zu erproben. Auch das Schmink- und Tattooangebot erfreute sich großer Beliebtheit.

Natürlich war auch wieder für das leibliche Wohl aller gesorgt. Die Familien unserer Schülerinnen und Schüler haben wie in jedem Jahr ein schmackhaftes Kuchen- und Salatbuffet auf die Beine gestellt. Vielen Dank hierfür!

Tatoos

Cirkus Hallchen

Am Donnerstagmorgen traf sich die Klasse BO4 am Dieburger Bahnhof. Um 8:09 Uhr fuhren wir mit dem Zug RB 75 Richtung Wiesbaden Hauptbahnhof nach Darmstadt-Kranichstein. Als wir in Kranichstein ankamen, liefen wir zur nächsten Straßenbahnhaltestelle. Von dort aus fuhren wir mit der Straßenbahn 5 zur Borsdorffstraße, dort stiegen wir aus. Dann liefen wir noch einen kleinen Moment und schon waren wir im Kreishaus des Landkreises Darmstadt-Dieburg angekommen. Dort sahen wir uns kurz im Kreissitzungssaal um und setzten uns dann. Ungefähr 20 Minuten später fand eine kleine Begrüßung statt, wir wurden 3-4 Sachen gefragt und schon ging es los.

Girlsday1Ein Schulfreund und ich gingen zuerst zu 1-2 Ständen, danach setzten wir uns an zwei Computer und fingen mit dem Programm 'welcher Beruf passt zu mir' an zu arbeiten. Das machten wir ungefähr 10 Minuten. Danach ging es auch schon weiter. Als nächstes nahmen wir uns vor zu einem Tisch mit Fragebögen zu gehen. Dort füllten wir ein Formular mit ganz verschiedenen Fragen aus. Als wir das ausgefüllte Formular kontrollierten, ging vielen von uns auf, dass wir garnicht so schlecht waren.

Als auch das erledigt war, kam eine der mit am besten Stationen, wir zeichneten einen Stern auf ein buntes Blatt Papier auf, Girlsday2danach schnitten wir den Stern aus und anschließend knickten wir die Spitzen vom Stern in die Mitte. Zuletzt setzten wir den geknickten Stern auf das Wasser und er ging dann auf wie eine Seerose.

Girlsday3 Als Vorletztes gingen wir zu der Abteilung Freiwillige Feuerwehr, dort     durften wir mit einem C-Schlauch Kegel umwerfen, das machte Spaß. Nach den ganzen Bereichen war erstmal Pause. In der Pause gab es für alle Essen und Trinken. Zum Schluss gab es noch eine kleine Einführung in den Beruf und noch ein Bild mit allen Leuten die dabei waren.

Wir fuhren dann wieder mit der Straßenbahn und mit dem Zug zum Dieburger Bahnhof zurück und alle wurden entlassen.Ich fand den Besuch im Kreishaus sehr schön und interessant und würde jederzeit wieder hingehen. Luca D.